4669
13.5k shares, 4669 points

HURCHILL WINSTON IM UNVERÖFFENTLICHTEN TEXT VON 1939
Winston Churchill war einer der größten Führer des 20. Jahrhunderts, respektierter Shakespeare, liebte Zigarren und gutes Essen, prägte einige neue Begriffe wie „Peak“ im modernen Sinne, gewann den Nobelpreis für Literatur, studierte außerirdisches Leben?

Aufgrund des großen Wissens und der Vielfalt seiner Interessen überrascht Winston Churchill weiterhin.

Die Archive des Churchill National Museum in Fulton, Missouri, enthalten einen unveröffentlichten Text des großen britischen Premierministers von 1939.

Ufo, Galaxien, Planeten: Elf Seiten mit Überlegungen zum Leben im Weltraum, die das Szenario moderner Forschung vorsehen.

ENTDECKUNG IN DEN USA UND ANALYSE VON MARIO LIVIO

Der unveröffentlichte Text wurde in den 1980er Jahren an ein amerikanisches Museum geliefert. Nachdem er das Institut kontaktiert hatte, um es zu untersuchen, war es der israelische Astrophysiker und Populärwissenschaftler Mario Livio, der seine Existenz offenbarte, indem er es in einem Artikel in der Zeitschrift Nature kommentierte.

Livio findet Churchills Denken äußerst innovativ: „Denken Sie heute wie ein Astrophysiker.“ Und in einer Zeit, in der Politiker die Wissenschaft ablehnen, ist es berührend, sich an einen Führer zu erinnern, der so tief in die Disziplin involviert war.

Die Leidenschaft wurde auch von der damaligen wissenschaftlichen Debatte und der Science-Fiction beeinflusst. Nur ein Jahr bevor der Artikel geschrieben wurde, strahlte BSS 1938 in den USA Orson Welles ‚Radioskript „War of the Worlds“ aus.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Herbert George Wells erzählt er die Geschichte einer außerirdischen Landung in Amerika. Als ich das im Radio hörte, dachte ich, dass es wahr ist. Und es war Panik.

Churchill beginnt mit der grundlegenden Frage: Gibt es dort Leben? „Die Sonne ist nur ein Stern wie Millionen anderer im Universum. Warum konnten andere Planetensysteme nicht existieren? „

Anschließend prüft er die Hauptbedingungen für die Entwicklung der „Fortpflanzungs- und Fortpflanzungsfähigkeit“ und geht so weit, den Bedarf an flüssigem Wasser zu theoretisieren. So sehr, dass Mars und Venus die einzigen Planeten im Sonnensystem sind, die das Leben unterstützen können.

Ein Nichtwohngebiet abseits der Erde, in dem sich 1939 die Wolken des Zweiten Weltkriegs sammelten. Sein Wissen über Menschlichkeit und Geschichte war zu tiefgreifend, als dass sich der Staatsmann Churchill das Bedürfnis hätte vorstellen können, sich „Freizonen“ aus dem Wahnsinn des Krieges anderswo an einem interstellaren Ort vorzustellen.

Ich bin nicht so überzeugt, schrieb er, „dass wir den Höhepunkt der Entwicklung im weiten Horizont von Zeit und Raum darstellen.

Ein UFO während des Zweiten Weltkriegs

Winston Churchill würde jedoch auch einige UFO-Sichtungen verbergen, die während des Zweiten Weltkriegs stattfanden.

Laut dem Neffen eines seiner Leibwächter hat der britische Premierminister die Verbreitung von UFO-Sichtungen durch den Bomber Raf (Royal Air Force) verboten, der Teil der Militäraktion gegen Deutschland war.

Dies wurde erst kürzlich bekannt gegeben, nachdem das Staatsarchiv im Internet geheime Dateien veröffentlicht hatte, die Unterlagen von Dutzenden von Treffen mit nicht identifizierten Flugobjekten enthielten.

Der Grund, warum die Geheimhaltung der Beobachtung des Zweiten Weltkriegs die ganze Zeit über eifersüchtig in den Archiven gehütet wurde, ist überraschend: Chruchill befürchtete eine Welle von Massenhysterie, die die Nation in den Krieg trieb.

1999 schrieb Churchills Leibwächter, der Neffe eines von Rafs Soldaten, eine Reihe von Briefen an das Verteidigungsministerium, um den mysteriösen Vorfall zu erklären, den sein Großvater miterlebte: Nach seiner Rückkehr von einer Mission auf den von den Nazis besetzten europäischen Kontinent, dem britischen Bomber, auf dem er basierte Als Flieger war er von UFOs über Cumbria, einer Region im Nordwesten Englands, umgeben.

Mögliche außerirdische Technologie Die
Besatzungsmitglieder machten Berichten zufolge auch mehrere Fotos von einem metallischen Flugobjekt, das „ohne Lärm in der Luft schwebte“. Diese seltsame Episode würde einen Zeugen beeindrucken, der mit ihrer Tochter (der Mutter der Quelle) sprach, als sie 9 Jahre alt war, und später mit seiner Frau.

Der Enkel des Fliegers ist ein astronomischer Physiker und Experte in Leicester. Er glaubt nicht, dass die Besatzung von Raf Kontakt zu Außerirdischen hatte. In Briefen an das Ministerium geht er davon aus, dass es sich bei diesem seltsamen Objekt tatsächlich um ein Flugzeug handelt, das für geheime militärische Übungen verwendet wird.

https://misterio.tv/alienigenas/el-documento-de-winston-churchil-que-hace-referencia-a-los-extraterrestres


Like it? Share with your friends!

4669
13.5k shares, 4669 points

What's Your Reaction?

hate hate
3941
hate
confused confused
1970
confused
fail fail
492
fail
fun fun
4926
fun
geeky geeky
4434
geeky
love love
2956
love
lol lol
3448
lol
omg omg
1970
omg
win win
492
win

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format