4602

Hier ein weiterer Auszug aus meinem zukünftigen Buch zur Raum-Zeit, der hier aufgrund aktueller Bezüge schon veröffentlicht werden soll. Auch hier liegen, wie im letzten Beitrag zum Sonnenblitz, Aussagen von Bruce Peret zugrunde.

Bruce Peret: „Nun lasst uns zum Looking Glass springen. Der Orion Würfel ist eine SM-Technologie. (SM ist eine Bezeichnung für die Saurian Man oder Weltraum Space Man, die oft als „Reptiloide“ bezeichnet werden.) Aber Looking Glass ist ein Reverse-Engineering (eine Rückentwicklung) der Golden Sun Disc of Mu (ein UFOFund), die in George Hunt-Williamsons Büchern erwähnt wird. Ich weiß nicht, wo das Originalgerät hingekommen ist, aber es ähnelte dem „Ringtransporter“ von Stargate SG-1.“ (DH: in diesem Artikel finden wir weitere Hinweise zu Projekt Looking Glass – im Untergeschoss Level 4-2 „Alice Stockwerk“ der Area 51)

Abbildung 1 StargateSG1 / Ringtransporter und unten rechts eine Grafik zur Veranschaulichung von Dan Burisch selbst

DH: Laut Jason Mason in MIB IV Seite 159 erklärt Dr. Dan Burisch, „dass die fortschrittliche Zeitschau-Technologie Looking Glass von Zeitreisenden aus der Zukunft im alten Ägypten versteckt worden ist, wo man sie im Laufe des 20. Jahrhunderts lokalisieren konnte, damit sie in unserer Zeit zum Einsatz kommt.

Das alles hat mit den Ereignissen im ägyptischen Tempel von Abydos zu tun, der Stadt mit den wichtigsten antiken Tempeln in Ägypten, wobei der Tempel von Abydos auch der Wohnsitz der Priesterschaft von Melchizedek gewesen sein soll, der „kosmischen Bruderschaft des Gesetzes des Einen“.

Abbildung 2 Das Gesetz des Einen kennen wir heute als Buch von Don Elkin „The Law of One“ Es enthält Botschaften von Ra, einem Blue Avian, wie er hier in Abydos mit der Nutzung des Ankh abgebildet wird.

Vielleicht haben die Melchizedek Priester in Abydos zusammen mit den Blue Avians (Ra) agiert. Im dem Buch The Law of One (Das Gesetz des Einen) sagt Ra in Sitzung 2.2 (Ra, 1984) dazu:

Ra: „ … Wir sind diejenigen des Bündnisses, die vor elf Tausend eurer Jahre zu zwei eurer planetaren Kulturen kamen, die zu dieser Zeit in engem Kontakt mit der Schöpfung des Einen Schöpfers standen. Es war unser naiver Glaube, dass wir durch direkten Kontakt lehren / lernen könnten, und dass die aus freiem Willen entstehenden Verzerrungen des individuellen Fühlens oder der Persönlichkeit nicht in Gefahr wären, so dachten wir, gestört zu werden, da diese Kulturen bereits stark auf den allumfassenden Glauben in die Lebendigkeit oder Bewusstheit von Allem ausgerichtet waren. Wir kamen und wurden von den Menschen willkommen geheißen, denen wir zu dienen wünschten. Wir versuchten, ihnen auf technischen Wegen zu helfen, die mit der Heilung von Verzerrungen des Geist/Körper/Seele-Komplexes durch Verwendung des Kristalls in Verbindung stand, der Verzerrung angemessen und in eine bestimmte geeignete Reihe von Zeit/Raum-Material-Verhältnissen eingebettet. So wurden die Pyramiden erschaffen.

Wir stellten fest, dass die Technologie weitgehend für diejenigen mit der wirksamen Geist/Körper-Verzerrung der Macht reserviert wurde. (DH: die Kabale bzw. die negativ zur Macht polarisierten Seelen) Dies war vom Gesetz des Einen nicht beabsichtigt. Wir haben eure Völker verlassen. …“

Vielleicht sollten wir dieses Thema in den Archiven des Vatikans recherchieren, wenn diese nach dem Fall der Kabale im Jahre 2020 wieder öffentlich zugänglich sind. Die Zeitzeugen aus Stein deuten schon jetzt darauf hin, dass die Priester, die Jason Mason erwähnt, mit den Blue Avians (Ra bzw. Raw Teir Eir) zusammengearbeitet haben. Diese Priester werden in der Bibel (die auch von der Kabale missbraucht wurde) als sehr hochgestellt dargestellt / erwähnt, die Figuren der Bibel, wie Abraham, segnen. So finden wir in Genesis 14: 18-19: „Und Melchizedek, der König von Salem, brachte Brot und Wein heraus; jetzt war er ein Priester Gottes, des Höchsten. Er segnete ihn und sagte: „Gepriesen sei Abram von Gott, dem Höchsten, dem Besitzer von Himmel und Erde.“ Oder im Hebräer 6: 19-20: „Diese Hoffnung haben wir als Anker der Seele, eine Hoffnung, die sowohl sicher als auch standhaft ist und die in den Schleier eindringt, wo Jesus als Vorläufer für uns eingetreten ist und nach dem Befehl Melchizedeks für immer Hohepriester geworden ist.“ Einen wichtigen Schlüssel des alten Wissens, die MerKaBa, findet man erklärt im Buch die „Blume des Lebens“ von Drunvalo Melchizedek, einem Wanderer (als Mensch inkarnierte Seele eines anderen Sternensystems) von den Plejaden, der spirituell in Kontakt mit Thot stand. Diese/s Lehre / Wissen spielt im späteren Verlauf dieses Buches eine Rolle.

Weiter bei Jason Mason: „Der Ursprung der Priesterschaft soll noch vor die Epoche von Atlantis zurückreichen und sie besteht möglicherweise seit der Entstehung des Menschen auf dieser Erde. Ihre Mission bestand immer darin, die Menschen von falschen Illusionen zu befreien und ihre Seelen aus der irdischen Sklaverei zu entlassen. Somit war der Orden der Melchizedek der Gründer der Mysterien-Schulen von Ägypten.

Abbildung 3 Eine Darstellung im Tempel von Abydos. Finden wir Gegenstände von Raum-Zeit-Reisen der Militärs wieder?

Die Priester kannten das Wissen des Kosmos und die Schlüssel zum Aufstieg der Menschheit. Einige Mitglieder des Geheimen Weltraumprogramms wussten hier einige brisante Details zu berichten. Sie sagten, in Abydos existiert ein natürliches Sternentor, mit dem in einem geheimen Experiment des Militärs ein Außerirdischer in seine Heimat in die ferne Zukunft geschickt worden ist. Man kann dieses antike Sternentor mit Hilfe von fortschrittlicher Technologie öffnen. …

Das Sternentor in Abydos ist demnach eine natürliche Zeitreise-Brücke in die Raumzeit und verbindet zwei Punkte der Zeit und bildet eine Abkürzung dorthin (DH: diese natürlichen gravitativen elektromagnetischen Feldwirbel / Filamente (the Cosmic Web) bzw. evolutionäre Nabelschnüre der Sternen- und Planetensysteme zum Logos, die als Zeitreisebrücke betrachtet werden, finden wir an vielen weiteren Orten der Erde verstreut. Hier ein spannender Artikel dazu). Das amerikanische Militär scheint eine Methode entwickelt zu haben, mit der sie solche Zeit-Tore auf Befehl öffnen konnten. Sobald man es geöffnet hatte, wurde eine kleine schwarze Box eingesetzt, die Informationen aus dem geöffneten Portal beziehen konnte, egal, ob es sich um Portale in die Zukunft oder in die Vergangenheit gehandelt hat. Diese Technologie behandelte man anfangs als Looking- Glass-Gerät, Yellow Book“ (weitere Beschreibungen des Orion Würfels, auch Yellow Book genannt, sind in diesem Artikel) oder „Orion-Würfel“. (DH: Mit quantenverschränkten Dioden, die Pete Peterson erklärte (siehe oben) konnte man dann, wenn man sie mit durch die Portale gab, durch die Zeit funken.)

Abbildung 4 Der Tempelkomplex von Abydos aus der Perpektive von Google Earth im Nov. 2020

Es soll sich dabei angeblich um eine außerirdische Technologie handeln, die von einem abgestürzten Raumschiff geborgen worden war, das noch vor dem berühmten Roswell-Absturz im Jahr 1947 abstürzte.

Das Militär hat sorgfältige Untersuchungen von Ereignissen der Vergangenheit durchgeführt, die wahr geworden sind, und auch jene, die sich nicht in unserer Zeitlinie manifestiert haben, wurden auf der Energiesignatur der holografischen Bilder des Looking-Glass-Gerätes studiert. Man konnte herausfinden, dass nicht jedes Ereignis festgeschrieben ist und die Zukunft verändert werden kann. In den 1960er- oder 1970er- Jahren konnte diese Technologie dann fertig rückentwickelt werden, was dann der Beginn des echten CIA-Projekts „Looking Glass“ war, mit dem Zeitlinienmanipulationen vorgenommen wurden. …“

DH: Die Allianz Q verweist in eigenen Q-Drops auf Looking Glass. Es ist stark anzunehmen, dass sie im Besitz dieser Technologie ist. Ein weiterer Hinweis kommt von Veikko Stölzer, der die Strategie der Allianz Q den Deutschen im Jahr 2020 vermittelte und die Hausnummer 17 (Buchstaben Nummer ,Q‘) von Dr. Strange in einem Marvel Film identifizierte, wo man mit allen Zeitlinien spielt, bis man die herausfindet, wo / wie man die Dunkelkraft / Kabale besiegt!? In dem Film Avengers: Endgame kommen Würfel zum Einsatz, die mit Zeitlinien zu tun haben. Wurde hier vielleicht der Orion Cube enthüllt, der nach Dan Burisch ca. 8 cm Kantenlänge hat. (Anthony Russo, 2019) Viele Enthüllungen fanden laut David Wilcock über Comics (Marvel) statt. Außerdem gibt es in dem Film ein Portal ähnlich einer Stufenpyramide. Sind diese Würfel vielleicht die quantenverschränkten Schnittstellen zwischen Raum und Zeit, die man durch ein Portal geschickt hat? Jason Mason deutet genau das an. So könnte man in ihnen bspw. 2 und 3 Jahre versetzt die Zukunft / Vergangenheit betrachten. In vielen Q-Drops finden wir solch ein Zeit-Delay.

Abbildung 5 Hier eine Nachricht mit einem 3 Jahres Zeit-Delay zur Wahrscheinlichkeit in 2020

Hinsichtlich Reaktivierung der alten Technologie in Abydos in Form einer Stufenpyramide, die Jason Mason ansprach, ist der folgende Teil des Interviews von Corey Goode (CG) durch David Wilcock (DW) in Cosmic Disclosure, Staffel 1, interessant (Wilcock, Cosmic Disclosure S1E12, 2015):

CG: „Die alten Systeme. … Dies sind physische, alte physische Geräte. Und es gibt ein anderes uraltes physisches Gerät wie in der Show Stargate, das über viele Sonnensysteme verteilt ist.

DW: Und wenn Sie sagen: „Genau wie Stargate“, meinen Sie, es hat die Form eines Rings?

CG: Es gab einige, die sehr ähnlich aussahen – geformt wie ein Ring, aber der, den ich sah, war – wie nennen sie sie “ Ziggurats“ oder sie sehen aus. …

DW: Wie eine Stufenpyramide?

CG: … wie eine Stufenpyramide. Sie kommen in drei verschiedene Richtungen und gehen gerne einen Schritt weiter … in Schritten in einer Pyramidenform.

DW: Drei verschiedene Richtungen wie ein Dreieck?

CG: Ich meine vier verschiedene Richtungen. (Okay.) Und dann öffnete sich das Portal oben (Wow!) Und es war oben flach.

DW: Und, würde es Treppen geben?

CG: Treppen gehen in den flachen Bereich.“

DH: Also können wir dem Interview entnehmen, dass es sich um einen Pyramidenstumpf handelt. Interessant ist hier auch das erste Erscheinen der Nachrichten von Q im Oktober 2017, wenn man den Text von Jason Mason MIB IV weiterverfolgt, Seite 160: „… Laut Informationen der Whistleblower wurde „Looking Glass“ vor Jahren demontiert und abgeschaltet. Weil sie eine zu starke Auswirkung auf die zukünftige Zeitlinie der Erde hatte. Mit Hilfe dieser Technologie hat man schließlich herausgefunden, dass sie ein katastrophales Weltereignis auslösen wird, denn man hat in der Zukunft bereits gesehen, dass sie zu diesem Zeitpunkt aus unbekannten Gründen wieder eingeschaltet wird, dann, wenn die Katastrophe eintritt (DH: wahrscheinlich Sonnenblitz, siehe Kapitel die Evolution des Makrokosmus). Möglicherweise arbeiten verschiedene Gruppen von Außerirdischen und die Melchizedek-Priester sowie die alten Atlanter an der Erschaffung verschiedener Zeitlinien, in denen sie sich transdimensional in der ganzen Raumzeit vorwärts und zurück bewegen. …“

Bruce Peret: „Ich denke, alle im Video erwähnten „Portale“ sind Ringtransporter aus Looking Glass – keine interplanetaren Sternen-Tore. Soweit ich weiß, hat die Erde nur eine einzige Gate-Adresse (DH: laut David Wilcock: 7.5.3.84.70.24.606. Jede Zahl bezeichnet einen Abschnitt. Die letzten drei Zahlen sind für den Planeten. Die Erde hat also 606. Der Mars hat 605) und nur ein Funktionsgerät in der Antarktis. Die Sonnenscheibe (Golden Sun Disc of Mu) hatte auch die Möglichkeit, eine „Fernansicht“ (DH: technisches Remote Viewing) zu erstellen. Auf diese Weise wurde ein Ziel von einem Priester bestimmt, der es für Reisen verwenden würde. Mit Liedern, Mantras und Musik konnte der Priester das Gerät auf ein ganz bestimmtes Ziel einstellen, das auf dem Gerät zu sehen war, bevor er den Transit tatsächlich durchführte. (Es arbeitet mit der Koordinatenzeit und wird daher von Wellenformen gesteuert – Musik, Mantra, Gesang und dergleichen). Das OBIT „Allsehende Auge“ war eine zugehörige Technologie (zu dieser „Fernansicht“). Sie fanden heraus, dass jeder Ort eine Art DNA-Resonanz hat. OBIT ist eine Abkürzung für Outer Band Individulated Teletracer, die von ihren Designern aus ethischen Gründen an die Presse weitergegeben wurde. Eine Outer Limits-Episode wurde mit demselben Namen für „plausible Verleugnung“ erstellt, da die ethischen Bedenken hinsichtlich der Verwendung dieses Geräts erschütternd waren.“

DH: Die DNA ist in der Lage, Licht einzuwirbeln / -fangen. Sie wirkt damit gravitativ, und Gravitation hat nicht nur in der Reziproken Theorie von Dewey Larson einen starken Zeitbezug. David Wilcock erklärt in seinem Buch Die Urfeld-Forschungen, dass anders als Einstein es sagt, die Zeit nicht lokal invariant ist, wie wir es in den Annalen der Physik 1916 zu seiner Relativitätstheorie lesen und, dass sie eine Beziehung zur Schwerkraft hat:

Albert Einstein: „Die Verallgemeinerung der Relativitätstheorie wurde sehr erleichtert durch die Gestalt, welche der speziellen Relativitätstheorie durch Minkowski gegeben wurde, dem Mathematiker, der zuerst die formale Gleichwertigkeit der räumlichen Koordinaten und der Zeitkoordinate klar erkannte und für den Aufbau der Theorie nutzbar machte.“

DH: Hier liegt der fundamentale Fehler, den räumlichen Koordinaten eine zeitliche Koordinate zuzuordnen und diese zur Erleichterung als gleichwertig zu betrachten. David Wilcock erklärt in Die Urfeld-Forschungen (Wilcock, Die Urfeld Forschungen, 2012), Nikolai Aleksandrovich Kozyrev habe bewiesen, dass Einstein falsch lag und wie mit Hilfe der Torsionsphysik, der russischen Wissenschaft, die offiziell als Pseudowissenschaft betrachtet wird, die Zeit geändert werden kann. Für ihn scheint die Zeit letztendlich eine Funktion der Schwerkraft zu sein. Die Zeit wird durch die Schwerkraft angetrieben. Bewusstsein wird durch die Schwerkraft angetrieben. Bewusstsein ist ein aufkommendes Phänomen, das sich in die Welt ausbreitet. So betrachtet David das Bewusstsein (Urfeld, Logos) selbst als die Basis des Universums.

Wenn die DNA gravitativ wie die Schwerkraft auf Licht wirkt, fungiert sie als eine Art resonante Empfangsstation für Raum-Zeit-Bewusstseinsfelder. Treibt vielleicht das Bewusstsein in höherer Form die Schwerkraft an? Gab es nicht zuerst den Geist (Raum-Zeit im Gleichgewicht)? Darauf gehen wir später ein.

Bruce Peret: „Früher waren es Tempel und Denkmäler – die großen Steinkonstruktionen sorgten für eine sehr stabile Resonanz, die mit der Sonnenscheibe (Golden Sun Disc von Mu) leicht zu finden war. Die Frequenzen hier lagen im „inneren Band“ des leblosen Reiches. Als sie mit dem Reverse Engineering des Systems begannen, stellten sie fest, dass sie sich auf das „äußere Band“ des Biologikums einstellen und spezifische DNA-Resonanzen jeder Lebensform erfassen konnten, sodass sie jeden überall lokalisieren konnten. Die Probleme, die sie mit den rückentwickelten Geräten haben, sowohl außerirdischen als auch alten, sind, dass die vom Menschen entwickelten Geräte nur leblose Strukturen enthalten – nur 3D-Raum. Sie haben noch nicht erkannt, dass das „Wasser“, das sie in diesen Geräten verwenden müssen, lebendes Wasser ist – alles Leben ist in der dreidimensionalen Koordinaten Zeit präsent und schafft eine natürliche Kreuzung zwischen den Sektoren.“

DH: Hier finden wir in den lokalisierbaren DNA-Resonanzen (Zell-Bewusstseinsempfänger im menschlichen Bewusstseinsfeld) vielleicht den tatsächlichen Bezug zur Matrix des gleichnamigen („Enthüllungs-“) Films. Bei Jason Mason MIB I Seite 191 finden wir 2017 zur Matrix: „… Dieses Kontrollsystem ist immer noch in Betrieb und als Matrix bekannt. Auf der physischen Ebene wird die Kontrolle hauptsächlich durch die ursprünglich vom Orion stammende babylonische, schuldenbasierte Finanzsystem-Sklaverei und über die Programmierung durch die Massenmedien betrieben. Auf den ätherischen, astralen und mentalen Ebenen wird die Kontrolle durch elektromagnetische Raum-Zeit-Störungskammern aufrechterhalten, die denen ähneln, die beim Philadelphia-Experiment benutzt wurden. Das ist der Grund, warum so wenige Menschen in der Lage waren, sich erfolgreich zu befreien und Erleuchtung zu finden (DH: im Hier und Jetzt, der Schnittstelle zwischen den beiden reziproken Räumen, der Erinnerung einer Balance in der Vereinigung von Yin und Yang, wo das Bewusstsein seinen unsterblichen Ursprung erkennt). …“.

Bruce Peret: „Die dritte Komponente ist das Bewusstsein des Bedieners: er muss die Prinzipien der dreidimensionalen Koordinatenzeit verstehen. Die alten Priester schufen die Disziplin der Hermetik und die Analogie des „Flusses der Zeit“, um diese Funktion des Bewusstseins zu beschreiben. Wenn Sie versuchen, die 3D-Zeit aus einer reinen Raumperspektive zu betrachten, wechseln Sie von einer linearen Schrittmessung (gleiche Abstände in einer geraden Linie) zu einer polaren Schrittmessung (gleicher Winkel in resultierender Wachstumsmaßnahme), die erscheint als [sic] unendliche Reihe. Zeichnen Sie eine Linie auf ein Blatt Papier. Setzen Sie einen Punkt über die Linie. Verbinden Sie den Punkt mit der Linie mit Radien. Wenn Sie die Winkel zwischen den Radien gleichmäßig verteilen, sehen Sie, wo die Radien in ungleichen Abständen auf die Linie treffen. Sie werden immer länger, je weiter Sie vom Orthogonalen entfernt sind, und breiten sich schließlich bis ins Unendliche aus, wenn sie parallel sind.

Abbildung 6 Winkel Abstandsverhältnisse für jeweils 10°

Der Grund, warum sie es Looking Glass (deutsch: Spiegel) nannten, war, abgesehen davon, dass der Spiegelsaal es Alice im Wunderland ermöglichte, sich ins Wunderland zu transportieren, dass es auch ein Spiegelsaal war. Da sie eine lineare Messung in einem polaren, ätherischen Bereich annahmen, erhielten sie Reflexionen über Reflexionen über Reflexionen – jede sah ähnlich aus, wurde jedoch vom Betrachter leicht verzerrt. Dies erweckte den Eindruck von Paralleluniversen“. Die Verzerrungen wurden durch das Bewusstsein des jeweiligen Beobachters eingeführt, aber in Wirklichkeit sahen sie nur eine verzerrte Rekursion des Koordinatenbereichs.“

DH: Auf das Konzept einer Spiegelanordnung, was der Begriff Spiegelsaal impliziert, gehen wir später genauer ein. An dieser Stelle soll Dan Burisch mit seinen Aussagen aus dem Interview in Project Camelot erwähnt werden. (Burisch, Stargate Secrets: Dan Burisch revisited, 2007) Er sagt, es gab ein anderes Gerät namens Looking Glass, ein aus ET-Technologie rückentwickeltes StargateLooking Glass wurde als ein Gerät beschrieben, das die vergangenen und zukünftigen Wahrscheinlichkeiten anzeigt. Wenn Looking Glass betrieben wurde, arbeiteten sie normalerweise als Tandem. Es war erforderlich, dass gleichzeitig ein zweiter Spiegel eingeschaltet werden musste, um Akustik oder Geräusche synchron zur visuellen Reaktion des Gerätes hören zu können.

Sirianische Liebesgrüße an eine erwachende Menschheit
Daniel Hupel

regelmäßige Updates:
Spirit of Live
Bewusstsein eine Schwingung der Raumzeit

https://t.me/Spirit_of_Live


Like it? Share with your friends!

4602

What's Your Reaction?

hate hate
3941
hate
confused confused
1970
confused
fail fail
492
fail
fun fun
4926
fun
geeky geeky
4434
geeky
love love
2956
love
lol lol
3448
lol
omg omg
1970
omg
win win
492
win

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format