4657
12.4k shares, 4657 points

In Berichten wird unter anderem Paul Manafort genannt, ehemaliger politischer Stratege von Donald Trump

Paul Manafort
 Nach Angaben des International Consortium of Investigative Journalists haben Banken ab 2012 Aktivitäten im Zusammenhang mit Paul Manafort als verdächtig eingestuft. Foto: Mandel Ngan / AFP / Getty Images

Tausende Dokumente, in denen potenziell korrupte Transaktionen in Höhe von 2 Billionen US-Dollar (1,55 Mrd. GBP) aufgeführt sind, die durch das US-Finanzsystem gespült wurden, wurden an eine internationale Gruppe von investigativen Journalisten weitergegeben.

Das Leck konzentriert sich auf mehr als 2.000 Meldungen über verdächtige Aktivitäten (SARs), die beim Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) der US-Regierung eingereicht wurden.

Banken und andere Finanzinstitute reichen SARs ein, wenn sie glauben, dass ein Kunde ihre Dienste für potenzielle kriminelle Aktivitäten nutzt.

Die Einreichung einer SAR erfordert jedoch nicht, dass die Bank ihre Geschäfte mit dem betreffenden Kunden einstellt.

Die Dokumente wurden BuzzFeed News zur Verfügung gestellt , die sie dem International Consortium of Investigative Journalists zur Verfügung stellten .

Die Dokumente sollen darauf hindeuten, dass Großbanken Hochrisikopersonen aus der ganzen Welt Finanzdienstleistungen erbracht haben, in einigen Fällen sogar, nachdem sie von der US-Regierung sanktioniert worden waren.

Nach Angaben des ICIJ beziehen sich die Dokumente auf Transaktionen im Wert von mehr als 2 Mrd. USD zwischen 1999 und 2017.

Einer der in den SARs genannten Personen ist Paul Manafort , ein politischer Stratege, der Donald Trumps Präsidentschaftswahlkampf 2016 mehrere Monate lang leitete.

Er trat von seiner Position zurück, nachdem seine Beratungsarbeit für den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch aufgedeckt worden war, und wurde später wegen Betrugs und Steuerhinterziehung verurteilt.

Nach Angaben des ICIJ haben Banken ab 2012 damit begonnen, Aktivitäten im Zusammenhang mit Manafort als verdächtig zu kennzeichnen. 2017 reichte JP Morgan Chase einen Bericht über Überweisungen im Wert von über 300 Mio. USD ein, an denen Shell-Unternehmen in Zypern beteiligt waren, die mit Manafort Geschäfte gemacht hatten.

Der ICIJ sagte, Manaforts Anwalt habe nicht auf eine Aufforderung zur Stellungnahme geantwortet.

Ein separater Bericht über Überweisungen von JP Morgan Chase in Höhe von über 1 Mrd. USD, den die Bank später verdächtigte, wurde mit Semion Mogilevich in Verbindung gebracht, einem mutmaßlichen russischen Chef der organisierten Kriminalität, der auf der Liste der 10 meistgesuchten Personen des FBI steht.

Ein Sprecher von JP Morgan Chase sagte gegenüber der BBC: „Wir befolgen alle Gesetze und Vorschriften zur Unterstützung der Arbeit der Regierung zur Bekämpfung von Finanzverbrechen. Wir widmen dieser wichtigen Arbeit Tausende von Menschen und Hunderte von Millionen Dollar. “

Laut BBC Panorama erlaubte die britische Bank HSBC einer Gruppe von Kriminellen, Millionen von Dollar von einem Ponzi-System über ihre Konten zu überweisen , selbst nachdem sie ihren Betrug festgestellt hatte.

HSBC sagte in einer Erklärung: „Ab 2012 unternahm HSBC eine mehrjährige Reise, um seine Fähigkeit zur Bekämpfung der Finanzkriminalität in mehr als 60 Gerichtsbarkeiten zu überarbeiten.“ Es fügte hinzu: „HSBC ist eine viel sicherere Institution als 2012.“

In einer Erklärung, die Anfang dieses Monats veröffentlicht wurde, verurteilte FinCEN die Offenlegung der durchgesickerten Dokumente und sagte, es habe die Angelegenheit an das US-Justizministerium verwiesen.

„Dem Financial Crimes Enforcement Network ist bekannt, dass verschiedene Medien beabsichtigen, eine Reihe von Artikeln zu veröffentlichen, die auf rechtswidrig offengelegten verdächtigen Aktivitätsberichten (SARs) sowie anderen sensiblen Regierungsdokumenten von vor einigen Jahren basieren“, heißt es in dem Bericht.

„Wie FinCEN bereits festgestellt hat, ist die unbefugte Offenlegung von SARs ein Verbrechen, das die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten beeinträchtigen, Ermittlungen bei Strafverfolgungsbehörden gefährden und die Sicherheit der Institutionen und Personen gefährden kann, die solche Berichte einreichen.“

Quelle :https://www.theguardian.com/us-news/2020/sep/20/leak-reveals-2tn-of-possibly-corrupt-us-financial-activity?fbclid=IwAR3pKFWuZT6TXThOsYyzxG7P9LrEV_cykZJK0V7G-BLtgkDn4SPMmtg4Gx8


Like it? Share with your friends!

4657
12.4k shares, 4657 points

What's Your Reaction?

hate hate
3941
hate
confused confused
1970
confused
fail fail
492
fail
fun fun
4926
fun
geeky geeky
4434
geeky
love love
2956
love
lol lol
3448
lol
omg omg
1970
omg
win win
492
win

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format