4656
12.3k shares, 4656 points

WASHINGTON – Präsident Donald Trump hat am Mittwoch eine weitere getwitterte Drohung an den Iran ausgesprochen, in der er sagte, er würde sich rächen, wenn die Teheraner Regierung erneut gegen US-Interessen im Irak vorgehen würde.

„Nach bestem Wissen und Gewissen planen der Iran oder seine Stellvertreter einen heimlichen Angriff auf US-Truppen und/oder Vermögenswerte im Irak“, twitterte Trump. „Wenn dies passiert, wird der Iran einen sehr hohen Preis zahlen, in der Tat!“

Trump, der die Verschwörung nicht näher beschrieb, machte die Drohung weniger als eine Stunde, nachdem er im Weißen Haus ein Briefing ausländischer Geheimdienste erhalten hatte.

Später bei einem Briefing sagte Trump, die Geheimdienstinformationen, die auf einen Angriff hinwiesen, seien solide. 

„Wir haben nur Informationen, dass sie etwas planen, und das sind sehr gute Informationen“, sagte Trump.

Er fügte hinzu: „Wir sagen nur, tu es nicht. Tu es nicht. Es wäre eine sehr schlechte Sache für sie, wenn sie es täten.“

Vom Iran unterstützte Milizen im Irak drohen laut einem US-Beamten, der nicht befugt war, öffentlich zu sprechen, ständig mit Angriffen auf die USA und alliierte Streitkräfte. Bedrohungen kommen in einem täglichen Stream.

Einige der sichtbareren Drohungen wurden von der Kataib-Hisbollah-Miliz ausgesprochen, der Gruppe, die für Raketenangriffe auf US-Stützpunkte im Irak verantwortlich ist, bei denen amerikanische Truppen und Auftragnehmer getötet wurden.

Bei einem solchen Angriff kamen am 11. März zwei US-Soldaten ums Leben.

Die Miliz hat kürzlich ein Video mit dem Titel „Hunting Crows“ veröffentlicht, das zeigt, wie Raketen nachts abgefeuert werden und vorgibt, eine Trainingsübung für den Angriff auf US-Truppen zu sein, sagte die Quelle. Eine andere Gruppe hat gedroht, dass US-Streitkräfte, die auf dem Luftweg ankommen, tot nach Hause geschickt werden.

Die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran sind seit Jahrzehnten angespannt, insbesondere aber in den letzten Monaten.

Anfang Januar genehmigte Trump einen Drohnenangriff, bei dem der hochrangige iranische General Qassem Soleimani getötet wurde.

Nach bestem Wissen und Gewissen planen der Iran oder seine Stellvertreter einen Schleichangriff auf US-Truppen und/oder Vermögenswerte im Irak. Wenn dies geschieht, wird der Iran in der Tat einen sehr hohen Preis zahlen!– Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 

1. April 2020

Der Angriff war Teil eines tit-for-tat, das iranische Angriffe auf von den USA unterstützte irakische Milizen im Irak umfasste. Nach Soleimanis Tod starteten die Iraner einen Luftangriff auf einen Militärstützpunkt im Irak, der mehrere amerikanische Truppen beherbergte, wobei viele verletzt, aber niemand getötet wurde.

Die neuen Bedrohungen kommen, da sowohl die Vereinigten Staaten als auch der Iran gegen die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie kämpfen.

Mehr: Exklusiv: Amerikaner sagen, die Ermordung von Soleimani habe die USA weniger sicher gemacht, Trump sei „rücksichtslos“ gegenüber dem Iran

Auch die USA und der Iran haben während der Epidemie harte Worte gewechselt.

Schon vor dem Coronavirus wurde die iranische Wirtschaft von US-Sanktionen heimgesucht. Beamte in Teheran haben die USA dafür kritisiert, dass sie diese Sanktionen angesichts der Krise beibehalten.

Ende letzten Monats erklärte Außenminister Mike Pompeo, der Iran habe amerikanische Hilfe abgelehnt, um die Bedrohung durch das Coronavirus zu bekämpfen. Gleichzeitig kritisierte Pompeo den iranischen Führer Ayatollah Ali Khamenei für die Verbreitung von Verschwörungstheorien, die USA hätten die Pandemie verursacht.

Trump erklärte nicht, was er mit „Informationen und Glauben“ an eine neue iranische Verschwörung meinte, aber Analysten wiesen darauf hin, dass dies legale Phrasen seien.

„‚Information und Glaube‘ ist kein Geheimdienstbegriff“, twitterte Anwalt George Conway, die Ehefrau der Trump-Beraterin Kellyanne Conway. „Es ist ein Satz, der in Klageschriften verwendet wird, um Anschuldigungen zu erheben, weshalb Individual-1 damit so vertraut ist.“

https://www.whitehouse.gov/briefing-room/statements-releases/2022/01/09/statement-by-national-security-advisor-jake-sullivan-on-iranian-threats-and-provocations-against-american-citizens/


Like it? Share with your friends!

4656
12.3k shares, 4656 points

What's Your Reaction?

hate hate
2956
hate
confused confused
985
confused
fail fail
4434
fail
fun fun
3941
fun
geeky geeky
3448
geeky
love love
1970
love
lol lol
2463
lol
omg omg
985
omg
win win
4434
win

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
error: Content is protected !!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format