4689
15.6k shares, 4689 points

Zum ersten Mal berichtete die Boulevardzeitung express.co.uk über den Fall und veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel „14-Tentakelkiller-Tintenfisch zwei Meilen unter der Antarktis gefunden, der von Putin bewaffnet wurde?“. Diese Nachricht wurde dann von den russischen Medien veröffentlicht.

Da in Russland alle Geschichten mit dem Unerklärlichen streng klassifiziert sind, können wir nicht sagen, dass dies ein echter Fall ist. Aber wie so oft kann in jeder Geschichte etwas Wahres sein.

Ein russischer Wissenschaftler auf der Flucht hat einen verblüffenden Bericht darüber gegeben, was WIRKLICH passiert ist, als er und seine Kollegen für fünf Tage in einem mysteriösen See 3666 Fuß unter dem Eis der Antarktis verschwanden.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?npa=1&client=ca-pub-1231766102294870&output=html&h=280&adk=1549844535&adf=4106828093&pi=t.aa~a.1538236123~i.10~rp.4&w=810&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1628153239&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=8814137676&psa=1&ad_type=text_image&format=810×280&url=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F2021%2F08%2Flhistoire-de-scientifiques-russes-qui.html&flash=0&host=ca-host-pub-1556223355139109&fwr=0&pra=3&rh=200&rw=810&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&uach=WyJXaW5kb3dzIiwiMTAuMCIsIng4NiIsIiIsIjkyLjAuNDUxNS4xMDciLFtdLG51bGwsbnVsbCxudWxsXQ..&tt_state=W3siaXNzdWVyT3JpZ2luIjoiaHR0cHM6Ly9hdHRlc3RhdGlvbi5hbmRyb2lkLmNvbSIsInN0YXRlIjo3fV0.&dt=1628164710712&bpp=1&bdt=1572&idt=-M&shv=r20210802&mjsv=m202108040201&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&prev_fmts=128×600%2C128x600%2C0x0&nras=2&correlator=7987022017249&frm=20&pv=1&ga_vid=2019739077.1628164709&ga_sid=1628164709&ga_hid=719335409&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=5&u_java=0&u_h=864&u_w=1536&u_ah=832&u_aw=1536&u_cd=24&u_nplug=3&u_nmime=4&adx=136&ady=1127&biw=1519&bih=762&scr_x=0&scr_y=300&eid=20211866%2C21065724%2C31061488%2C31062065%2C21067496&oid=3&pvsid=3538332271979994&pem=315&ref=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F&eae=0&fc=384&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C1536%2C0%2C1536%2C832%2C1536%2C762&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=5&uci=a!5&btvi=2&fsb=1&xpc=z17tqGeR3O&p=https%3A//areazone51ufos.blogspot.com&dtd=28

Dr. Anton Padalka teilte den Schweizer Behörden mit, dass Forscher eine seltsame und tödliche Lebensform namens Organismus 46-B entdeckt hätten – eine sehr intelligente krakenähnliche Kreatur, die das Leben von drei Mitgliedern des Teams forderte.

Aber die Regierung des russischen Präsidenten Wladimir Putin sagte, es sei „nichts von wissenschaftlichem Interesse“ gefunden worden, weil der ehemalige KGB-Starkmann hofft, die Leiche in eine Waffe zu verwandeln.

 „Die Entdeckung eines so ungewöhnlichen Lebens am Wostok-See war die wichtigste wissenschaftliche Entdeckung seit Jahrzehnten, aber wir wurden wegen Putins finsterer List angewiesen, sie nicht offenzulegen“, sagte der Geologe.

Der VOSTOK-See hat eine Tiefe von über 300 Metern und eine Fläche, die dem Lake Ontario entspricht.

Anfang Februar 2012 gelang es Mitgliedern der russischen Antarktis-Expedition, mehr als drei Kilometer dickes Eis zum Wostok-See zu bohren, ein Projekt, das mehr als 30 Jahre dauerte. Da der Süßwassersee vor 15 bis 34 Millionen Jahren vom Rest der Welt isoliert war, sagten Wissenschaftler voraus, dass sie neue Arten finden würden, die sich auf ganz andere Weise entwickelten als die zuvor gesehenen.

„Unseren Forschungen zufolge übersteigt die Sauerstoffmenge dort das Zehn- bis Zwanzigfache der anderen Teile unseres Planeten. Jede Form von Leben, die wir treffen, wird wahrscheinlich auf der Erde einzigartig sein“, sagte Sergey Bulat dem russischen Fernsehen des Projekts, während die Geologen forschten.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?npa=1&client=ca-pub-1231766102294870&output=html&h=280&adk=1549844535&adf=3611431739&pi=t.aa~a.1538236123~i.25~rp.4&w=810&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1628153239&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=8814137676&psa=1&ad_type=text_image&format=810×280&url=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F2021%2F08%2Flhistoire-de-scientifiques-russes-qui.html&flash=0&host=ca-host-pub-1556223355139109&fwr=0&pra=3&rh=200&rw=810&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&uach=WyJXaW5kb3dzIiwiMTAuMCIsIng4NiIsIiIsIjkyLjAuNDUxNS4xMDciLFtdLG51bGwsbnVsbCxudWxsXQ..&tt_state=W3siaXNzdWVyT3JpZ2luIjoiaHR0cHM6Ly9hdHRlc3RhdGlvbi5hbmRyb2lkLmNvbSIsInN0YXRlIjo3fV0.&dt=1628164710712&bpp=1&bdt=1572&idt=1&shv=r20210802&mjsv=m202108040201&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&prev_fmts=128×600%2C128x600%2C0x0%2C810x280&nras=3&correlator=7987022017249&frm=20&pv=1&ga_vid=2019739077.1628164709&ga_sid=1628164709&ga_hid=719335409&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=5&u_java=0&u_h=864&u_w=1536&u_ah=832&u_aw=1536&u_cd=24&u_nplug=3&u_nmime=4&adx=136&ady=2576&biw=1519&bih=762&scr_x=0&scr_y=300&eid=20211866%2C21065724%2C31061488%2C31062065%2C21067496&oid=3&pvsid=3538332271979994&pem=315&ref=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F&eae=0&fc=384&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C1536%2C0%2C1536%2C832%2C1536%2C762&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=6&uci=a!6&btvi=3&fsb=1&xpc=C5f1k8MYJZ&p=https%3A//areazone51ufos.blogspot.com&dtd=34

Zuvor wurden in Tiefseeschloten vor der Küste der Antarktis extrem seltsame Kreaturen gefunden, darunter behaarte Yeti-Krabben, die sich von Bakteriengärten ernähren, die sie auf ihrem Körper anbauen, und Seesterne, siebenarmige Fleischfresser, die diese Krabben fangen und töten können.

Sobald sich das achtköpfige Team dem See näherte, hörte auf mysteriöse Weise jegliche Kommunikation mit der Außenwelt auf. Als die Tage vergingen und die Forscher nicht auf die wachsenden verzweifelten Bemühungen reagieren konnten, sie per Funk zu erreichen, befürchteten andere Wissenschaftler auf der ganzen Welt das Schlimmste.

Der Wissenschaftler behauptet, dass zwei der Expeditionsteilnehmer von der Bestie getötet wurden.
Bildnachweis: express.co.uk

„5 Tage lang kein Wort von Eis“, sagte Dr. John Priscu, Professor für Ökologie an der Montana State University und damals Leiter eines ähnlichen Antarktis-Explorationsprogramms für Fox News. „Ich kann mir nur vorstellen, was es ist.“

Oder vielleicht konnte er es nicht. Dr. Padalka behauptet, dass er und seine Kollegen während dieser Zeit in der Verlorenen Welt tief in der Erde um ihr Leben kämpften.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?npa=1&client=ca-pub-1231766102294870&output=html&h=280&adk=1549844535&adf=1544005753&pi=t.aa~a.1538236123~i.38~rp.4&w=810&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1628153239&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=8814137676&psa=1&ad_type=text_image&format=810×280&url=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F2021%2F08%2Flhistoire-de-scientifiques-russes-qui.html&flash=0&host=ca-host-pub-1556223355139109&fwr=0&pra=3&rh=200&rw=810&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&uach=WyJXaW5kb3dzIiwiMTAuMCIsIng4NiIsIiIsIjkyLjAuNDUxNS4xMDciLFtdLG51bGwsbnVsbCxudWxsXQ..&tt_state=W3siaXNzdWVyT3JpZ2luIjoiaHR0cHM6Ly9hdHRlc3RhdGlvbi5hbmRyb2lkLmNvbSIsInN0YXRlIjo3fV0.&dt=1628164710715&bpp=1&bdt=1576&idt=1&shv=r20210802&mjsv=m202108040201&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&prev_fmts=128×600%2C128x600%2C0x0%2C810x280%2C810x280&nras=4&correlator=7987022017249&frm=20&pv=1&ga_vid=2019739077.1628164709&ga_sid=1628164709&ga_hid=719335409&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=5&u_java=0&u_h=864&u_w=1536&u_ah=832&u_aw=1536&u_cd=24&u_nplug=3&u_nmime=4&adx=136&ady=3367&biw=1519&bih=762&scr_x=0&scr_y=322&eid=20211866%2C21065724%2C31061488%2C31062065%2C21067496&oid=3&pvsid=3538332271979994&pem=315&ref=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F&eae=0&fc=384&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C1536%2C0%2C1536%2C832%2C1536%2C762&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=7&uci=a!7&btvi=4&fsb=1&xpc=L2r7acoBtM&p=https%3A//areazone51ufos.blogspot.com&dtd=18561

„Wir sind am ersten Tag auf den 46-B-Organismus gestoßen, als wir einen Vortauchgang in unseren Neoprenanzügen mit niedriger Temperatur gemacht haben“, berichtet er. „Er hat unser Radio ausgeschaltet, was wir später erfahren haben, war Absicht.“

Obwohl die Kreatur 14 statt der üblichen acht Arme hat, tötet sie ähnlich wie ein gewöhnlicher Oktopus, indem sie ihre Beute packt, ihr lähmenden Speichel injiziert und sie dann mit ihrem Schnabel in kleine Stücke zerschmettert. Aber 46-B hat noch einen anderen Trick im Ärmel.

„Es ist in der Lage, Beute in einer Entfernung von bis zu 50 Metern zu lähmen und sein Gift aus einem Organ, das seinem Tintenbeutel ähnelt, ins Wasser freizusetzen“, erklärte Dr. Padlaka. „Tragischerweise wurde mein Kollege und langjähriger Freund Dr. Vindogradov auf diese Weise getötet. Er ging mit einem glücklichen Lächeln ins Wasser, als sich die Leiche näherte. Wir sahen ihm hilflos zu mit dem Mund. Es war, als wäre er telepathisch hypnotisiert worden.“

 Der 10 Meter lange Menschenfresser trägt auch eine außergewöhnliche Tarnung, die ihm bei der Jagd auf Forscher geholfen hat.

„Viele Tintenfischarten können ihr Aussehen im Allgemeinen ändern, um großen Raubtieren auszuweichen“, erklärte Dr. Padalka. „Die Säcke mit farbigen Pigmenten, die Chromatophoren genannt werden, ermöglichen ihnen, ihre Farbe zu ändern, und indem sie ihre Muskeln zusammenziehen, können sie sich in den glatten Meeresboden oder ein zerklüftetes Korallenriff einfügen. Der bekannte Mimik-Oktopus kann seinen knochenlosen Körper in die Form einer Seeschlange verwandeln.“ oder Stachelrochen.“https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?npa=1&client=ca-pub-1231766102294870&output=html&h=280&adk=1549844535&adf=2582003396&pi=t.aa~a.1538236123~i.48~rp.4&w=810&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1628153239&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=8814137676&psa=1&ad_type=text_image&format=810×280&url=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F2021%2F08%2Flhistoire-de-scientifiques-russes-qui.html&flash=0&host=ca-host-pub-1556223355139109&fwr=0&pra=3&rh=200&rw=810&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&uach=WyJXaW5kb3dzIiwiMTAuMCIsIng4NiIsIiIsIjkyLjAuNDUxNS4xMDciLFtdLG51bGwsbnVsbCxudWxsXQ..&tt_state=W3siaXNzdWVyT3JpZ2luIjoiaHR0cHM6Ly9hdHRlc3RhdGlvbi5hbmRyb2lkLmNvbSIsInN0YXRlIjo3fV0.&dt=1628164710717&bpp=2&bdt=1577&idt=2&shv=r20210802&mjsv=m202108040201&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&prev_fmts=128×600%2C128x600%2C0x0%2C810x280%2C810x280%2C810x280&nras=5&correlator=7987022017249&frm=20&pv=1&ga_vid=2019739077.1628164709&ga_sid=1628164709&ga_hid=719335409&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=5&u_java=0&u_h=864&u_w=1536&u_ah=832&u_aw=1536&u_cd=24&u_nplug=3&u_nmime=4&adx=136&ady=4071&biw=1519&bih=762&scr_x=0&scr_y=1078&eid=20211866%2C21065724%2C31061488%2C31062065%2C21067496&oid=3&pvsid=3538332271979994&pem=315&ref=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F&eae=0&fc=384&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C1536%2C0%2C1536%2C832%2C1536%2C762&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=8&uci=a!8&btvi=5&fsb=1&xpc=B3rSL0tewt&p=https%3A//areazone51ufos.blogspot.com&dtd=19608

Aber die gestaltverändernden Fähigkeiten des 46-B-Körpers scheinen fast böse.

„Er hat sich in Form eines menschlichen Tauchers modelliert. Wir glauben, dass es einer meiner Kumpels war, der mit Tauchausrüstung auf uns zugeschwommen ist. Als der nächste Wissenschaftler erkannte, was es war, packte er es und riss es in Fetzen. „

Wenn einem gewöhnlichen Oktopus ein Arm abgeschnitten wird, kriecht das abgetrennte Glied manchmal, bis es die Beute packt und in das Maul des Oktopus legt. Experten sagen, dass dies daran liegt, dass jeder Arm eine Gruppe von Neuronen enthält, im Wesentlichen sein eigenes Gehirn. Die Arme des 46-B-Organismus haben eine beängstigende Fähigkeit gezeigt, unabhängig zu funktionieren.

„Nachdem unser einziger Forscher ihm mit einer Axt einen Arm abgeschnitten hatte, riss ihm das abgetrennte Glied die Waffe aus den Händen“, erinnert sich der Wissenschaftler. „In dieser Nacht rutschte ihr Arm an das eisige Ufer, wo wir schliefen und erwürgte sie.“

Kraken sind für ihre extreme Intelligenz bekannt.

Experten glauben, dass der Oktopus nicht nur seine Gliedmaßen regeneriert, sondern der gerissene Tentakel im Gehirn möglicherweise in der Lage ist, einen neuen Oktopus zu bilden.

Kraken sind außergewöhnlich intelligent, können mit Werkzeugen durch Labyrinthe navigieren und sogar mit Legos Strukturen bauen. Die neu entdeckte Entität ist eine Klasse für sich.https://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?npa=1&client=ca-pub-1231766102294870&output=html&h=280&adk=1549844535&adf=1451200093&pi=t.aa~a.1538236123~i.65~rp.4&w=810&fwrn=4&fwrnh=100&lmt=1628153239&num_ads=1&rafmt=1&armr=3&sem=mc&pwprc=8814137676&psa=1&ad_type=text_image&format=810×280&url=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F2021%2F08%2Flhistoire-de-scientifiques-russes-qui.html&flash=0&host=ca-host-pub-1556223355139109&fwr=0&pra=3&rh=200&rw=810&rpe=1&resp_fmts=3&wgl=1&fa=27&uach=WyJXaW5kb3dzIiwiMTAuMCIsIng4NiIsIiIsIjkyLjAuNDUxNS4xMDciLFtdLG51bGwsbnVsbCxudWxsXQ..&tt_state=W3siaXNzdWVyT3JpZ2luIjoiaHR0cHM6Ly9hdHRlc3RhdGlvbi5hbmRyb2lkLmNvbSIsInN0YXRlIjo3fV0.&dt=1628164710724&bpp=1&bdt=1584&idt=1&shv=r20210802&mjsv=m202108040201&ptt=9&saldr=aa&abxe=1&prev_fmts=128×600%2C128x600%2C0x0%2C810x280%2C810x280%2C810x280%2C810x280&nras=6&correlator=7987022017249&frm=20&pv=1&ga_vid=2019739077.1628164709&ga_sid=1628164709&ga_hid=719335409&ga_fc=0&u_tz=120&u_his=5&u_java=0&u_h=864&u_w=1536&u_ah=832&u_aw=1536&u_cd=24&u_nplug=3&u_nmime=4&adx=136&ady=5123&biw=1519&bih=762&scr_x=0&scr_y=2150&eid=20211866%2C21065724%2C31061488%2C31062065%2C21067496&oid=3&pvsid=3538332271979994&pem=315&ref=https%3A%2F%2Fareazone51ufos.blogspot.com%2F&eae=0&fc=384&brdim=0%2C0%2C0%2C0%2C1536%2C0%2C1536%2C832%2C1536%2C762&vis=1&rsz=%7C%7Cs%7C&abl=NS&fu=128&bc=31&ifi=9&uci=a!9&btvi=6&fsb=1&xpc=eNftQpl29q&p=https%3A//areazone51ufos.blogspot.com&dtd=20624

„Da er sich jedes Mal angepasst hat, wenn wir unsere Taktik geändert haben, waren wir überzeugt, dass er mindestens so schlau ist wie ein durchschnittlicher Mensch“, verrät Dr. Padalka. „Wenn wir nicht alle Ärzte wären, fürchte ich, es hätte uns am Ende täuschen können.“

Wie durch ein Wunder gelang es ihnen, die Kreatur in einem Panzer einzufangen. Nachdem die fünf überlebenden Wissenschaftler an die Oberfläche zurückgekehrt waren, ordnete der Programmdirektor an, das Loch sofort zu schließen.

 Geologen hofften, für ihre unglaubliche Entdeckung international geehrt zu werden. Zu ihrer großen Enttäuschung behauptete die russische Regierung jedoch, das Team habe im Wostok-See kein Leben gefunden und bestritt, dass überhaupt Taucher ins Wasser gegangen seien.

„Da gibt es nichts, was ich garantieren kann“, heißt es in einer Erklärung des Leiters der Forschungsstation Wostok, AM Yelagin. Der russische Antarktis-Expeditionsdirektor Valery Lukin gab zu, dass der Stecker installiert wurde, nannte jedoch die Vorsichtsmaßnahme „Routine“.

US- und britische Experten waren von der Ankündigung fasziniert.

„Es ist eine Art Antiklimax“, sagte der britische Geologe Dr. David L. Meckenroy damals im Fernsehen. „Es ist kaum zu glauben, dass wir uns mit der Existenz eines ungewöhnlichen Lebens dort geirrt haben.“

Dr. Padalka behauptet, er sei im Juli aus seinem Heimatland geflohen, nachdem er mit Entsetzen erfahren hatte, dass die Regierung plante, den Fund für militärische Zwecke zu verwenden.

„Einige Tintenfischarten legen 200.000 Eier“, sagte er. „Stellen Sie sich vor, sie würden in Stauseen und Seen in Nordamerika abgelagert?“

Die russische Regierung hält die Behauptungen des Whistleblowers für absurd.

„Das ist lächerlich. Ho, ho, ho“, sagte Mikhail Belochkin vom Bureau of Truthful Information. „Es klingt wie etwas, das Sie auf einem Ihrer Science-Fiction-TV-Kanäle sehen könnten. Der Kalte Krieg ist über meine Freunde. Wenn unsere Wissenschaftler eine Entdeckung dieser Größenordnung gemacht, sind Sie ernsthaft Zweifel daran , dass wir es mit der Welt teilen würden? „

Quelle


Like it? Share with your friends!

4689
15.6k shares, 4689 points

What's Your Reaction?

hate hate
492
hate
confused confused
3448
confused
fail fail
1970
fail
fun fun
1478
fun
geeky geeky
985
geeky
love love
4434
love
lol lol
4926
lol
omg omg
3448
omg
win win
1970
win

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format